SV Thüle
Home  ¦   Über uns      Partner      Kontakt      Links      Sportlerball      
Rubriken
Unsere Sportanlage

Mannschaften
|__1. Herren
    |__Spielberichte 18/19
    |__Kader Trainer Betreuer 18/19
    |__Spielberichte 17/18
    |__Kader Trainer Betreuer 17/18
    |__Spielberichte bis Saison 17
    |__Kader Trainer Betreuer 16/17
|__2. Herren
|__Altherren
|__B-Junioren
|__C-Junioren
|__D-Junioren
|__E-Junioren
|__F-Junioren I
|__F-Junioren II
|__G-Junioren
|__Frauen
|__B-Juniorinnen
|__C-Juniorinnen

Vereinsspielplan

Neuigkeiten

Ansprechpartner

Veranstaltungen

Zeltlager

Fanartikel
Fußballwetter...!?
Top Artikel
Altherren blicken zurück
JSG schafft Sprung in die Endrunde
Hallenkreismeister 2018
02. Oktober 2018
Jugendprojekt
Startseite » Mannschaften » 1. Herren » Spielberichte 17/18 » Bezirksliga Thüle 3 : 3 Steinfeld
Bezirksliga Thüle 3 : 3 Steinfeld
Bezirksliga Thüle 3 : 3 Steinfeld

Bewertung: 5.6/10 (838 Stimmen)

Elberfelds Geschoss schlägt im Giebel ein

Die Fußballer und Fans des SV Thüle müssen weiter auf einen Sieg ihrer Mannschaft in der Bezirksliga warten. Am Sonntag trennte sich die Lammers-Elf .......

daheim von Falke Steinfeld 3:3 (1:0). Für die Thüler war es bereits das zweite Remis in Folge. Am ersten Spieltag gab es in Holdorf ein 2:2.

Zwar kam im ersten Abschnitt kein offener Schlagabtausch zustande, aber die Zuschauer sollten dennoch auf ihre Kosten kommen. Beide Mannschaften agierten taktisch diszipliniert. Das erste Bonbon der Partie packte Thüles Rene Ostendorf aus. In der 18. Minute haute er humorlos den Ball aus 30 Metern in das Falke-Nest. 

Acht Minuten nach dem Seitenwechsel pfiff Schiedsrichter Pascal Gebken Foulelfmeter für die Steinfelder. Zuvor hatte Max-Georg Wilken den Falken Maxim Repinetchii gelegt. Der Elfmeterpfiff ging in Ordnung, sagte Thüles Trainer Julian Lammers später. Andreas Zimmermann trat an und verwandelte zum 1:1. Nur drei Minuten später forderten die Thüler Elfmeter. Der Steinfelder Torhüter soll Matthias Wedermann im Luftkampf gefoult haben. Aber diesmal blieb der Pfiff aus. 

In der Folgezeit war es eine offene Partie. Zwangsläufig fielen dabei auch Tore. Aytac Kara traf für die Gäste (70.), aber im Handumdrehen gelang Thüles Nihat Tekce der Ausgleich (74.). 

Es sollten nicht die letzten Tore bleiben. Sieben Minuten vor dem Schlusspfiff unterliefen den Thülern gleich mehrere Fehler. Profiteur war Steinfelds Paul Kosenkow, der sein Team in Führung brachte. Allerdings zückte Thüles Horst Elberfeld in der Nachspielzeit ein Ass aus dem Ärmel. Der 42-jährige Angreifer hämmerte den Ball per Volleyschuss aus 25 Metern in den Giebel des Steinfelder Tores (90+1). 

Tore: 1:0 Ostendorf (18.), 1:1 Zimmermann (53., Foulelfmeter), 1:2 Kara (70.), 2:2 Tekce (74.), 2:3 Kosenkow (83.), 3:3 Elberfeld (90+1).

SV Thüle: Hagen - Ostendorf (85. Runden), Wilken, Latta, von Lewen, Bengü, Tekce, Claas Göken, Baal, Vogel (78. Johannes Göken), Wedermann (69. Elberfeld).

Schiedsrichter: Gebken (Oldenburg). Bericht 
Quelle FuPa
Freunde, das war knapp an einer Niederlage vorbei................................
Horst wurde eingewechselt und brachte das Thüler Publikum zum Ausrasten. Er hat halt den richtigen Torriecher, wie man hier sieht. Warum soll man da noch übers Alter reden. "Horst, du Teufelskerl" Schreckgespenst eines jeden Gegners.
Schiedsrichter Gebken aus Oldenburg zeigte mit seinem Gespann eine ordentliche Leistung
Fans beider Lager gingen durch Hoch und Tief`s der Gefühle. Fußball live ! 
Karl-Heinz Ehrenbrink (82) - die Thüler sagen eher: Use Kaorl - wurde zum 20 jährigen Bestehen der Tribüne eingeladen. In Stein gemeißelt steht sein Name an der Tribüne. Die Ehrenrunde in seinem Schmuckkästchen, vor dem Bezirksligaspiel, endete vor der gefüllten Tribüne. Gerd Tholen - 1. Vorsitzender -  und die Fans empfingen ihn begeisternd und zugleich emotional. Gänsehautatmosphäre
Trotz seines Alters verfolgt er seinen Verein nach wie vor, hier studiert er den Hinrundenflyer des SV Thüle sehr genau und läßt sich dabei auch nicht ablenken. So ist und bleibt er: Use Kaorl 
Sicht aus dem Vereinsheim nach dem Spiel Gewaltige Regenmassen ließen sich nieder. Das machte den Fans aber nichts mehr aus, denn Vereinswirt Bernd Sieger gab anläßlich des Tribünenbestehens ein 50 Liter Faß Freibier aus. DANKE.
Bilder: Rolf Schrandt

Weitere Abbildungen


Wer ist Online?
Es sind z.Z. 26 Gäste online.
Zufalls-Artikel
Zweite Mannschaft mit neuen Trikots
Zweite Mannschaft mit neuen Trikots
Bezirksliga 4
Schnellsuche
 
Hier findest Du uns!

 
  Service
Mitglied werden
Mitgliedsbeiträge
Werbung
Online-Werbung
FAQ / Hilfe


©2011 SV Thüle e.V. - Alle Rechte vorbehalten

[ Kontakt | Unsere AGB | Impressum ]