SV Thüle
Home  ¦   Über uns      Partner      Kontakt      Links      Sportlerball      
Rubriken
Unsere Sportanlage

Mannschaften
|__1. Herren
    |__Spielberichte 18/19
    |__Kader Trainer Betreuer 18/19
    |__Spielberichte 17/18
    |__Kader Trainer Betreuer 17/18
    |__Spielberichte bis Saison 17
    |__Kader Trainer Betreuer 16/17
|__2. Herren
|__Altherren
|__B-Junioren
|__C-Junioren
|__D-Junioren
|__E-Junioren
|__F-Junioren I
|__F-Junioren II
|__G-Junioren
|__Frauen
|__B-Juniorinnen
|__C-Juniorinnen

Vereinsspielplan

Neuigkeiten

Ansprechpartner

Veranstaltungen

Zeltlager

Fanartikel
Fußballwetter...!?
Top Artikel
Hallenkreismeister 2018
Präsentkörbe
Sportlerball 2018
02. Oktober 2018
Jugendprojekt
Startseite » Mannschaften » 1. Herren » Spielberichte 18/19 » 19.08. Derbysieg gegen den BV Garrel


19.08. Derbysieg gegen den BV Garrel
19.08. Derbysieg gegen den BV Garrel

Bewertung: 5.5/10 (361 Stimmen)

Autor: NWZ Online

Fußball-Bezirksliga
Thüles Iurie Cebotari spielt im Derby groß auf

 

 

 

 

Wichtiger Sieg im Nachbarschaftsduell: Der SV Thüle (rotes Trikot) bezwang am Sonntag den BV Garrel 3:1. Bild: Olaf Klee
Bild 1/1

 

 

 

 

Cloppenburg In der Fußball-Bezirksliga hat der SV Thüle das Derby gegen den BV Garrel gewonnen. Die Thüler behielten am Wochenende vor eigenem Publikum mit 3:1 (0:0) die Oberhand. Unterdessen kam der SV Altenoythe gegen Frisia Goldenstedt nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

SV Altenoythe - Frisia Goldenstedt 1:1 (0:0). Die Goldenstedter entpuppten sich für die Hohefelder als ein schwerer Brocken. Dennoch besaß der SVA die erste Chance auf den Führungstreffer. Aber Maik Nirwing zirkelte den Ball vorbei (23.). Nur 120 Sekunden später hatten die Hohefelder Glück, dass ein abgefälschter Schuss von Frisias Steffen Wilkens nur ans Lattenkreuz klatschte.

 

Nach 32 Minuten bot sich Patryk Cuper (SVA) die Chance zur Führung. Nach Vorarbeit von Christian Hillje scheiterte er aber am Goldenstedter Torwart. In der 35. Minute tauchten die Gäste vor dem Altenoyther Tor auf. Zuerst klärte SVA-Keeper Joscha Wittstruck eine Hereingabe von Wilkens, ehe Stefan Feldhaus den zweiten Ball über das Tor schoss.

Die zweite Halbzeit begann mit einer Chance für Altenoythes Stefan Brünemeyer, der nach einer Ecke das Frisia-Gehäuse verfehlte (48.). Ein verunglückte Kopfball-Rückgabe von Irfan Akan auf seinen Torhüter Henrik Wübbeler bescherte dem Gastgeber die Führung. Der Ball landete nicht in den Armen Wübbelers, sondern im Netz (57.). Die Chance für die Altenoyther, zu erhöhen, vergaben Patryk (71.) und Christian „Elvis“ Langen (88.). Kurz vor Schluss bekamen die Gäste einen Handelfmeter zugesprochen. Zuvor hatte von Handorf den Ball an die Hand bekommen. Den fälligen Elfer verwandelte Tobias Feldhaus zum 1:1-Endstand (90.).

Tore: 1:0 Irfan Akan (57., Eigentor), 1:1 Tobias Feldhaus (90., Handelfmeter).

SV Altenoythe: Wittstruck - Müller, Blancke, Damian Cuper, Tholen, Eilers (85. Langen), Lars Menke, Stefan Brünemeyer, Patryk Cuper (72. von Handorf), Nirwing, Hillje.

Sr.: Müller (Oldenburg).

SV Thüle - BV Garrel 3:1 (0:0). Die rund 300 Zuschauer sahen eine erste Halbzeit, in der beide Clubs erstmal darauf bedacht waren, keine Fehler zu machen. Für die zweite Halbzeit hatten sich die Thüler vorgenommen, offensiver zu agieren. „Wir sind gut draufgegangen, allerdings war der BV Garrel auch der erwartet schwere Gegner“, sagte Thüles Trainer Henrik Hoten. Doch an jenem Tag machte Thüles moldawischer Neuzugang Iurie Cebotari den Unterschied. Er erzielte in der 49. Minute die Führung, und kurze Zeit später sogar das 2:0 (51.). Durch diesen Doppelpack waren die Thüler hervorragend in die zweite Halbzeit gestartet. Aber die Garreler steckten nicht auf.

Eine Viertelstunde vor Schluss kamen sie durch Tobias Voßmann zum Anschlusstreffer. „Danach begann noch einmal das große Zittern“, sagte Hoten. Aber in der vierten Minute der Nachspielzeit fuhren die Thüler einen erfolgreichen Konter. Der eingewechselte Johannes Göken bediente Hani Hassan, der das Spielgerät zum 3:1 einschob. Damit war der Fisch geputzt. „Kompliment an die Mannschaft für eine engagierte Leistung“, sagte Hoten.

Garrels Trainer Marcel Wolff ärgerte sich darüber, dass sein Team lange Zeit zu passiv agiert hatte. „In den letzten 30 Minuten waren wir überlegen, sind aber erst nach dem Anschlusstreffer so richtig in die Gänge gekommen“, so Wolff.

Tore: 1:0, 2:0 Cebotari (49., 51.), 2:1 Voßmann (75.), 3:1 Hassan (90+4).

SV Thüle: Hagen - Latta, Wilken, Claas Göken, Hassan, Tekce, Wedermann (82. Johannes Göken), Boicu, Cebotari, Vogel (75. Runden), Meyer.

BV Garrel: Koschmieder - Schöning (20. Fink, 55. Zejnilovic), Hasanbasic, Patrick Looschen, Meyer (70. Semir Becovic), Pascal Looschen, Raphael Looschen, Nermin Becovic, Vossmann, Mers, Bauer.

Schiedsrichter: Kirchhoff (Rostrup).

Wer ist Online?
Es sind z.Z. 35 Gäste online.
Zufalls-Artikel
Jetzt mitmachen beim Thüler Tippspiel
Jetzt mitmachen beim Thüler Tippspiel
Bezirksliga 4
Schnellsuche
 
Hier findest Du uns!

 
  Service
Mitglied werden
Mitgliedsbeiträge
Werbung
Online-Werbung
FAQ / Hilfe


©2011 SV Thüle e.V. - Alle Rechte vorbehalten

[ Kontakt | Unsere AGB | Impressum ]