SV Thüle
Home  ¦   Über uns      Partner      Kontakt      Links      Sportlerball      
Rubriken
Unsere Sportanlage

Mannschaften
|__1. Herren
    |__Spielberichte 18/19
    |__Kader Trainer Betreuer 18/19
    |__Spielberichte 17/18
    |__Kader Trainer Betreuer 17/18
    |__Spielberichte bis Saison 17
    |__Kader Trainer Betreuer 16/17
|__2. Herren
|__Altherren
|__B-Junioren
|__C-Junioren
|__D-Junioren
|__E-Junioren
|__F-Junioren I
|__F-Junioren II
|__G-Junioren
|__Frauen
|__B-Juniorinnen
|__C-Juniorinnen

Vereinsspielplan

Neuigkeiten

Ansprechpartner

Veranstaltungen

Zeltlager

Fanartikel
Fußballwetter...!?
Top Artikel
Altherren blicken zurück
JSG schafft Sprung in die Endrunde
Hallenkreismeister 2018
02. Oktober 2018
Jugendprojekt
Startseite » Mannschaften » 1. Herren » Spielberichte bis Saison 17 » SV Thüle 5:1 BV Garrel


SV Thüle 5:1 BV Garrel
SV Thüle 5:1 BV Garrel

Bewertung: 5.6/10 (2706 Stimmen)

Autor: Rolf

Das Abstiegsgespenst schwebte seit Wochen über die Kreisliga - Mannschaft des SV Thüle. Nach den Siegen gegen Sternbusch und jetzt aktuell im Derby-Sieg gegen den BV Garrel, könnte es vertrieben worden sein. Bei 2 Absteigern hat sich der SVT nunmehr um 9 Pkt. zunächst abgesetzt und hat aktuell 30 Punkte erreicht. Trotz der Erstkommunion in Thüle u. Garrel kamen zahlreiche Zuschauer bei herrlichem Frühlingswetter ins Thüler Stadion.

Zum Derby Sieg

Am Sonntag mußte man sehr pünktlich im Stadion gewesen sein um die ersten beiden Tore miterleben zu können. Gleich in der 2. Minute setzte der BVG nach einer Ecke eine Duftmarke. Rafael Looschen köpfte ungehindert ein. Selbsteingeständnis von Sergej Bock: "Mein Fehler, hätte dran sein müssen". Der SVT schüttelte sich einmal durch und hielt gleich dagegen, um mit 2 Paukenschlägen zu antworten. In der 5. Spielminute schickte Horst Elberfeld (Kopfballsieger) Alexander Bock auf die Reise Richtung Tor. Die Garreler Abwehr sah nur noch die Hacken vom Thüler Hochgeschwindigkeits-Stürmer und diesmal schloß Ali souverän ab. Keine 5 Minuten später gar die Führung. Sturmpartner Horst Elberfeld ließ sich die Chance an der 5 mtr. Grenze nicht entgehen und drosch in Stürmermanier den Ball unhaltbar ins Garreler Gehäuse (9.). Garrel ein wenig geschockt ließ in der 20. Minute noch eine gute Gelgenheit der Gastgeber zu. Am 16er leitete Marco Runden mit der Hacke auf Sebastian Thunert, der mit dem Kopf auf Michael Macke, doch sein Kopfball flog knapp übers Gebälk. Nach dieser Chance erholte sich der BVG und drängte nun vehement auf den Ausgleich. Aber im Abschluss hatten sie am heutigen Tage kein Glück oder die gut gestaffte Abwehr der Thüler vereitelten die guten Ansätze. Genau in dieser Phase, kurz vor dem Pausentee, fuhr der SVT einen Entlastungsangriff. Tobias Macke drängte von der rechten Außenlinie in den Strafraum und konnte nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Schiri Fritz Stoyke zeigte sofort auf den Punkt. Michael Macke versenkte die Kugel zur 3:1 (38.) Halbzeitführung sicher.

Die zweite Halbzeit konnte Thüle besser gestalten als erwartet. Es war kein echtes Aufbäumen der Gäste zu erkennen. Dieses nutzte Klaus Elberfeld fast aus, doch der Gästekeeper hielt den halbhohen strammen 10 mtr. Schuss glänzend (54.). Ab der 63. Minute kam Andre Diekmann für Klaus Elberfeld ins Spiel und der führte sich gleich mit einem schönen Pass auf Horst Elberfeld ein, daraus resultierte eine Ecke, die Andre dann hereinbrachte. Die Garreler klärten zwar aber der bereitstehende Tobias Macke nahm den Ball auf und zog energisch in den Strafraum, genauso energisch wurde er von der Garreler Defensive aus den Angeln gehoben. Klarer Fall für den Schiri, Elfmeter Nr. 2. Wiederum Michael Macke sicherte mit seinem Tor das 4:1 (65.). Das war die zweite brüderliche Coproduktion, einfach Macke. Jetzt waren alle Messen gelesen und Thüle konnte sich entspannen. Nur einer hatte noch nicht genug. Alexander Bock enteilte abermals seinem Gegner und netzte zum 5:1 (80.) Enstand ein.

Fazit: Eine wirklich homogene Mannschaftsleistung, die beim Thüler Anhang respektvolle Anerkennung fand. Die Strategen dieses Spiels waren Marcus Piehl, Michael Macke und Alexander Bock. Sein persönlich bestes Spiel für den SVT machte Tobias Macke.

Auch seinen zweiten Elfmeter verwandelte Michael Macke sicher. Lieferant war abermals sein Bruder Tobias

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel, Ordnung muß sein

Spaß am Rande - Spötter meinten: "Ist die Rente nicht sicher Paul"? Der ehemalige LKW Fahrer bei der Arbeit als Flaschensammler 

Wer ist Online?
Es sind z.Z. 162 Gäste online.
Zufalls-Artikel
Spielankündigung
Spielankündigung
Bezirksliga 4
Schnellsuche
 
Hier findest Du uns!

 
  Service
Mitglied werden
Mitgliedsbeiträge
Werbung
Online-Werbung
FAQ / Hilfe


©2011 SV Thüle e.V. - Alle Rechte vorbehalten

[ Kontakt | Unsere AGB | Impressum ]